UNTERNEHMEN     UNTERNEHMENSLEITBILD:   Wissenschaft zu betreiben, bedeutet für SCI.E.S.COM von der Natur über das Universum, das Leben und die Evolution zu lernen.   Dieses Wissen möchten die MitarbeiterInnen von SCI.E.S.COM an alle Menschen, ungeachtet deren Herkunft, Geschlecht oder sozialen Status weitergeben.     MEILENSTEINE IN DER UNTERNEHMENSGESCHICHTE:   2017: SCI.E.S.COM setzt gemeinsam mit der Marktgemeinde Hernstein, der Volksschule Hernstein-Grillenberg und dem Schloss Hernstein das Projekt der NÖ Begabtenakademie zur Errichtung der „Talenteschmiede Hernstein der NÖ Begabtenakademie“ um. Die Einrichtung ist die größte ihrer Art in NÖ. 2016: Projektbewilligung durch die Leaderregion Triestingtal für das Projekt der „Talentecamps Hernstein 2016“. 2016: Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Star Trek spricht Dr. Johannes Leitner vor 450 Zuhörerinnen und Zuhörern über den aktuellen Stand der Wissenschaft bei der Suche nach außerirdischem Leben. 2016: Dr. Johannes Leitner diskutiert am Europäischen Forum Alpbach über die Erforschung des Weltalls. 2015: Das Team von SCI.E.S.COM vergrößert sich weiter und die erste Mitarbeiterin wird fest eingestellt. 2015: SCI.E.S.COM wird ein Partner im Science-Center-Netzwerk Österreich. 2015: Mit 250 Besucherinnen und Besuchern veranstaltet SCI.E.S.COM seine bisher größte öffentliche astronomische Beobachtung im Rahmen des Meteorschauers der Perseiden. 2015: SCI.E.S.COM veranstaltet sein erstes Qualifizierungsseminar für MINT-Lehrende an der Universität Wien. 2014: SCI.E.S.COM veranstaltet seine erste Weiterbildungsinitiative für Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen der Weiterbildungswoche des Vereins zur Förderung des chemischen und physikalischen Unterrichts an der Universität Wien. 2014: SCI.E.S.COM startet seine Initiative Wissenschaft im Film in der VHS Urania. 2013: SCI.E.S.COM startet gemeinsam mit der NÖ Kreativ GmbH/Begabtenakademie seine Workshopinitiative zur Begabtenförderung in MINT-Fächern mit besonderem Schwerpunkt von Themen mit Weltraumbezug. 2013: Dr. Johannes Leitner gründet SCI.E.S.COM und bündelt seine bisherigen populärwissenschaftlichen Workshops, Seminare und Vorträge in dem Unternehmen. 2011: Dr. Johannes Leitner startet seine Initiative Wissenschaft für Kinder in der VHS Urania. 2004: Dr. Johannes Leitner hält seinen ersten populärwissenschaftlichen Vortrag in der Kuffner-Sternwarte Wien und startet damit seine Initiative Wissenschaft für Erwachsene.     UNTERNEHMENSPROFILE VON SCI.E.S.COM:   Leader Region Triestingtal Marktgemeinde Hernstein   Science Center Netzwerk   Weiterbildungsakademie Österreich (WBA)   Wirtschaftskammer Österreich (WKO) - Incite Wirtschaftskammer Österreich (WKO) - Firmen A-Z   Facebook Google+     GESCHÄFTSFÜHRER VON SCI.E.S.COM: Mag. Dr. Johannes Leitner, CMC E: johannes.leitner@sci-e-s.com T: +43-(0)676-622-22-60 KURZBIOGRAPHIE DES GESCHÄFTSFÜHRERS:   seit 2014: Nicht-Politischer Vertreter im Projektauswahlgremium der Leaderregion Triestingtal seit 2013: Inhaber/Geschäftsführer der SCI.E.S.COM seit 2012: Projektwissenschaftler an der Universität Wien, FPF ExoLife seit 2008: Gutachter für diverse wissenschaftliche Fachjournale seit 2005: Universitätslektor an der Universität Wien, Institut für Astrophysik seit 2004: Wissenschaftsreferent an verschiedensten Bildungseinrichtungen 2015: Promotion zum Dr.rer.nat. in Astronomie, Universität Wien (mit Auszeichnung bestanden) 2014: Qualifizierung zum: Diplomierter Erwachsenenbildner - Lehren, Gruppenleitung, Training, Weiterbildungsakademie Österreich 2013: Qualifizierung zum: Zertifizierter Erwachsenenbildner, Weiterbildungsakademie Österreich 2012-2013: Business Consultant bei der AUBC (Internationalisierung, Forschungsförderung) 2012: Qualifizierung zum: CMC - Certified Management Consultant, Wirtschaftskammer Österreich 2009-2012: Universitätsassistent an der Universität Wien, Forschungsplattform ExoLife 2008: Projektwissenschaftler an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Graz 2007: Forschungsstipendium an der Universität Wien 2006: Sponsion zum Mag.rer.nat. in Astronomie, Universität Wien (mit Auszeichnung bestanden) 2006: Gewinner des Diplomarbeitspreises der Österreichischen Gesellschaft für Astronomie und Astrophysik 2006: Forschungs- und Studienaufenthalt an der Universität Oulu, Finnland 2005-2007: Tutor an der Universität Wien, Institut für Astronomie 1998-1999: Lehrgang für Erlebnis- und Outdoorpädagogik, Freiraum   Referent bei zahlreichen internationalen Konferenzen und Tagungen, bspw. European Planetary Science Congress, Jahrestagungen der deutschen geophysikalischen Gesellschaft, der European Geosciences Union oder der österreichischen astronomischen und astrophysikalischen Gesellschaft.
© SCI.E.S.COM, 2017. Alle Reche vorbehalten.