VORTRÄGE, WISSENSCHAFT FÜR ERWACHSENE     Für klassische Abendvorträge mit anschließender Diskussion stehen ein Reihe von verschiedenen Themen zur Verfügung. Bei Bedarf können aber auch individuelle Vortragsangebote erstellt werden.  
Gefahren aus dem All? - Gibt es reale astronomische Bedrohungen für das irdische Leben? Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Asteroideneinschläge, Sonneneruptionen und Sterne am Ende ihrer Lebenszeit, die als Supernovae oder mit gewaltigen Gammastrahlenausbrüchen ihr Leben aushauchen sind nur einige der Gefahren, die das Leben auf der Erde auch noch zu Lebzeiten der Sonne bedrohen. Doch wie groß sind diese Gefahrenpotentiale wirklich und welche Konsequenzen hätte eine solche kosmische Katastrophe für das Leben auf der Erde?  
Flip-Book/E-Book  zum Vortrag  ist verfügbar
(Mehr als) 50 Jahre SETI - Die Suche nach außerirdischer Intelligenz: Wo sind sie? Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Vor mehr als 50 Jahren wurde das erste moderne SETI-Experiment gestartet. Doch auch heute noch ist diese wohl wichtigste Frage der Menschheit – Sind wir allein? – unbeantwortet und es werden große wissenschaftliche Anstrengungen auf die Suche nach intelligentem Leben im All aufgewendet. Wie stehen die Erfolgschancen für ein solches Unterfangen und was steckt hinter dem WOW-Signal aus dem Jahre 1977?  
Auf der Spur des Goldes - Geboren in einem sterbenden Stern Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Wir werfen einen Blick hinter das Tagesgeschäft. Gold steht nicht als Finanzinstrument im Vordergrund, sondern wir folgen dem Weg des Goldes von seinem Geburtsort aus dem Inneren eines sterbenden Sterns über eine viele Lichtjahre weite Reise. Was macht Gold so besonders und ist es wirklich so selten? Immerhin haben wir vermutlich noch nicht einmal ein Milliardstel Prozent des Goldes in unserer Erde abgebaut.
Wann wird der erste Mensch seinen Fußabdruck auf dem Mars hinterlassen?     Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Es soll nur mehr eine Frage der Zeit sein, bis die ersten Menschen einen anderen Planeten besuchen. Doch nicht nur die großen Weltraumagenturen planen diesen Meilenstein der Menschheitsgeschichte, sondern immer mehr private Initiativen versuchen sich am größten Abenteuer der Menschheit. Aber könnten nicht auch Roboter und Sonden kostengünstiger neue wissenschaftliche Erkenntnisse bringen?  
Neues vom Mars - Unser äußerer Nachbarplanet im Portrait Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Der Mars wird schon seit vielen Jahren von Satelliten und Rovern genauestens untersucht. Die gewonnenen Informationen erlaubten uns ein neues Bild über den frühen Mars und seine Entwicklung zu zeichnen. So sind Lawinen und Staubstürme nur beispielhafte Phänomene, die nicht nur auf der Erde zu finden sind. Wassereis lässt sich auf dem Mars ebenfalls nachweisen und selbst Leben scheint möglich zu sein.  
Nach Hause telefonieren - LINCOS: lingua cosmica Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Mit den Anfängen der Astrobiologie drängte sich auch die Frage auf, wie wir mit potentiellen intelligenten außerirdischen Lebensformen kommunizieren könnten. Dazu wurde die auf mathematischer Logik basierende Sprache LINCOS entwickelt. Ausgehend von einfachsten Mustern könnten damit komplizierte Inhalte wie die Relativitätstheorie oder die soziale Natur der Menschheit an Außerirdische übertragen werden.
Kleine grüne Männchen/Weibchen sind passé - Die Suche nach Leben im All Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Die Existenz von extraterrestrischem Leben ist nicht nur in Science-Fiction Werken ein Thema. Schon im 19. Jahrhundert spekulierten auch Nobelpreisträger über die Existenz und das Aussehen von ETs. Welche Konzepte gibt es heute in der Astrobiologie für die Suche nach Leben im All? Muss außerirdisches Leben unserem ähnlich sein, oder ist es auch denkbar, dass es Leben jenseits unserer irdischen Vorbilder gibt?  
Rekorde im Sonnensystem - Vom höchsten Berg zur tiefsten Schlucht Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Die Gipfelhöhe des Olympus Mons (Mars) überragt unseren Mount Everest um mehr als das Dreifache. Valles Marineris, ein Schluchtenkomplex auf dem Mars, könnte den Grand Canyon achtmal in sich aufnehmen. Im Rahmen dieses Vortrags werden ausgewählte Rekorde von den Planeten und Monden unseres Sonnensystems vorgestellt und Sie werden beginnen, die der Erde nur mehr als ein Mittelmaß zu verstehen.  
Buch  zum Vortrag  ist verfügbar
Der Ursprung der Elemente - Vom Wasserstoff zum Ununoctium Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Welche in der Natur auftretenden Prozesse sind für die Entstehung unserer chemischen Elemente verantwortlich? Welche Elemente können nur mehr künstlich erzeugt werden? Bei der Beantwortung dieser Fragen begegnen uns (astro-) physikalische Phänomene wie der Urknall, radioaktiver Zerfall, Kernfusion in Sternen, Supernovae oder auch Gammastrahlenausbrüche.  
Sex im All? – (Tierische) Lust in den unendlichen Weiten... Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Ist es möglich in der Schwerelosigkeit ein Schäferstündchen einzulegen? Nicht nur für Astronautinnen und Astronauten, sondern auch im Hinblick auf eine zukünftige Reise zum Mars wird diese Frage immer populärer. Müssen wir bald die Zeugung des ersten menschlichen Weltraumbabys erwarten? Wie verhält es sich dabei mit Tieren, gibt es vielleicht sogar schon „Außerirdische“?  
Die Erde und ihr Klima im Wandel - Der UNO Klimareport 2013/14 Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: 2013/14 wurde der aktuelle UNO-Report zur weltweiten Veränderung des Klimas veröffentlicht. Obwohl er keinen Zweifel am vom Menschen verursachten Klimawandel lässt, wird die Thematik Klimawandel weltweit wie selten ein Thema sowohl wirtschaftlich als auch politisch missbraucht. In diesem Vortrag können Sie sich über die ungefärbten Inhalte des Reports informieren und lernen die Prognosen kennen.  
Völlig losgelöst - Wie sich die Schwerelosigkeit auf den menschlichen Körper auswirkt Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Die meisten Menschen träumen davon einmal in der Schwerelosigkeit abzuheben. Doch für den menschlichen Körper ist es nicht so einfach sich an diese Bedingungen anzupassen. Mikrogravitation zeigt vielfache Konsequenzen, Störungen des Gleichgewichtssinns und eine Verringerung der Muskel- und Knochenmasse sind nur zwei Beispiele dafür. Auch der restliche Körper beginnt sich zu verändern.  
Auf der Suche nach der zweiten Erde - Sind wir allein? Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Fast im Wochentakt überraschen uns die Medien mit aufregenden Schlagzeilen über neu entdeckte extrasolare Planeten und Supererden. Wie viele erdähnliche Planeten könnte es da draußen im Weltraum geben? Neben der Suche nach einer zweiten Erde bleibt die spannendste Herausforderung die Frage nach außerirdischem Leben. Könnte es auf anderen Planeten Leben geben? Bakterien, oder vielleicht sogar höheres Leben?  
Außerirdisch irdisch - Eine Bilderreise zu den Marslandschaften der Erde Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Was haben die Atacama Wüste/Chile, Rio Tinto/Spanien und Devon Island/Kanada gemeinsam? Sie alle gelten als terrestrische Gegenstücke zum Mars. Sowohl landschaftlich, als auch die Umweltbedingungen betreffend ist der Mars unserer Erde oft nicht allzu fern. Wir kennen heute zahlreiche Landschaften auf der Erde, die sowohl für Studien bezüglich ihrer Habitabilität oder für Technologietests dem Mars ähneln.  
Der Stern von Bethlehem - Das Geheimnis des Weihnachtssterns Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: “Als aber Jesus zu Bethlehem in Judäa geboren war, siehe, da kamen Weise aus dem Morgenland, die sprachen: Wo ist der neue König der Juden? Denn wir haben seinen Stern aufgehen gesehen und sind gekommen, ihm zu huldigen." (Matthäus 2,1-2) Seit diese Geschichte erzählt wird, gibt es Theorien darüber, was der Stern von Bethlehem war: eine Supernova, ein Komet oder eine außergewöhnliche Planetenkonjunktion?  
Besonders für die Weihnachtszeit
Aus dem Weltraum in das tägliche Leben  - Wie Spin Offs der Raumfahrt unseren Alltag verändert haben Modus: Einzelvortrag     Dauer: 90 Minuten        Beschreibung: Immer wieder taucht die Frage auf, ob die gewaltigen finanziellen Mittel, die wir in die Raumfahrt investieren nicht besser auf der Erde angelegt wären, sind doch auch auf unserem Heimatplaneten noch gewaltige Herausforderungen zu lösen. In diesem Vortrag wird die Frage behandelt, welche zwar auf den ersten Blick für die Raumfahrt bestimmten Entwicklungen unser Leben auf der Erde nachhaltig verändert haben.    
Vortragsreihe: Klassiker der modernen Kosmologie 1) - Vom Anbeginn von Raum und Zeit 2) - Über Wurmlöcher, Zeitreisen und Paralleluniversen Modus: Einzelvorträge     Dauer: 2 x 90 Minuten        Beschreibung: Im zwei Vorträgen werden die spannendsten Themen der modernen Kosmologie behandelt. Materie, Raum und Zeit nahmen mit dem Urknall ihren Ursprung. Seitdem sind mehr als 13 Milliarden Jahre vergangen, Sterne sind entstanden und wieder vergangen, bis das Universum letztendlich zu seiner heutigen Form gefunden hat. Doch die Entwicklung hat noch lange nicht gestoppt und die weitere Zukunft unseres Universums wirft mehr Fragen auf, als wir heute beantworten können.  
Vortragsreihe: Einführung in die Astrobiologie - Auf der Suche nach Leben im Universum 1) Vom Urknall an - Die Entwicklung des Universums 2) Galaxien und Sterne 3) Die Entstehung und Entwicklung des Sonnensystems 4) Die Suche nach extrasolaren Planeten 5) Grundlagen der Astrobiologie und das SETI-Projekt 6) Moderne Experimente der Astrobiologie 7) Das Sonnensystem - Die Planeten Merkur und Venus 8) Das Sonnensystem - Der Planet Mars 9) Das Sonnensystem - Die Gasplaneten und deren Monde 10) Das Ende des Universums, der Sterne und des Lebens Modus: Einzelvorträge     Dauer: 10 x 90 Minuten        Beschreibung: In dieser 10-teiligen Vortragsreihe stehen die aktuellsten Erkenntnisse über Entstehung und Entwicklung des Universums und die Suche nach Leben im Mittelpunkt. Wo im Universum könnte es außerirdisches Leben geben, was braucht es für die Entstehung von Leben? Wie suchen wir nach außerirdischem Leben und könnte es vielleicht sogar intelligent sein? Könnten wir mit ihnen kommunizieren?  
Vortragsreihe: Einführung in die Planetenwissenschaften - Die Planeten und Monde unseres Sonnensystems 1) Das Sonnensystem 2) Der sonnennächste Planet Merkur 3) Venus - Zwillingsplanet der Erde? 4) Von der Erde zu den Planeten - Ein Blick in das Innere eines terrestrischen Planeten 5) Von der Erde zu den Planeten - Die Atmosphäre der Erde als Referenz für andere Planeten 6) Von der Erde zu den Planeten - Einzigartige Oberflächenphänomene und der Erdmond 7) Mars - Der rote Planet 8) Der Asteroidengürtel 9) Die Gasplaneten Jupiter, Saturn und deren Monde 10) Vom Uranus zu den Grenzen des Sonnensystems Modus: Einzelvorträge     Dauer: 10 x 90 Minuten        Beschreibung: In dieser 10-teiligen Vortragsreihe stehen die aktuellsten Erkenntnisse über die Planeten und Monde unseres Sonnensystems im Mittelpunkt. Wie ist das Sonnensystem entstanden? Welche neuen Daten haben wir von unseren Satelliten, Landegeräten und Rovern erhalten und was können wir daraus lernen? Welche Mechanismen bestimmen das Schicksal der Himmelkörper unseres Sonnensystems?  
Vortragsreihe: Gestern, heute, morgen - Ein Blick über den Tellerrand auf die technologische Entwicklung der Zukunft 1) Schwerpunkt: Physik 2) Schwerpunkt: Raumfahrt 3) Schwerpunkt: Computerwissenschaften und Robotik 4) Schwerpunkt: Medizin Modus: Einzelvorträge     Dauer: 4 x 90 Minuten        Beschreibung: Wie werden wir leben, in 20, 60, in 90 Jahren? Werden Roboter und intelligente Maschinen unsere Alltagsarbeit übernehmen? Werden wir in der Lage sein, die meisten Krankheiten, darunter auch Krebs, zu heilen, vielleicht durch winzig kleine Nanobots, die in unserem Blut zirkulieren? Wie werden wir im Jahr 2100 kommunizieren? Wie wird unsere Energieversorgung aussehen? Ein Blick in die Forschungseinrichtungen großer Technologiekonzerne und Universitäten auf der ganzen Welt erlaubt uns einen ersten Eindruck von diesen Zukunftstechnologien zu gewinnen. Die Nanotechnologie, Fusionsenergie, Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine, Catome – sich selbst organisierende oder programmierte Materie, all das sind Schlagworte, die in den nächsten Jahrzehnten mit Leben erfüllt werden.  
© SCI.E.S.COM, 2017. Alle Reche vorbehalten.