WORKSHOPS, WISSENSCHAFT FÜR KINDER     Speziell für Kinder und Jugendliche bieten wir verschiedene Workshops mit naturwissenschaftlichen Inhalten an. Methodisch setzen wir dabei auf forschendes Lernen. Je nach Veranstaltungsrahmen gibt es verschiedene zeitliche Rahmenbedingungen, spezielle Angebote umfassen auch Wochenenden und Sommercamps.  
EINTÄGIGE WORKSHOPS: PHYSIK, MATHEMATIK, ASTRONOMIE UND RAUMFAHRT                              
Die Physik von “The Big Bang Theory, Staffel 1” – Von der Sitcom zur Wissenschaft  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar)  Format: Begabtenförderung (BEG) Gruppengröße: BEG: 8-16 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich)     Zielgruppe: BEG: 3.-8. Schulstufe Dauer: BEG: 7 x 45 Minuten       Beschreibung: Innerhalb kürzester Zeit hat sich „The Big Bang Theory“ zu einer der beliebtesten TV-Serien für Jung und Alt entwickelt. Die Theorien und physikalischen Experimente, die in der Serie angesprochen und oft auch durchgeführt werden, widerspiegeln aktuelle Fragen der Physik, Philosophie und Wissenschaftstheorie. In diesem Workshop stehen die Experimente und Theorien der ersten Staffel auf dem Programm, wobei diese von grundlegenden Überlegungen zur Arbeitsweise der Physik über die Diskussion des Doppelspaltexperiments bis hin zur Quantenmechanik und zur Stringtheorie reichen. Nach diesem Workshop werdet ihr die Welt von „The Big Bang Theory“ gewiss mit neuen Augen betrachten.  
Die Physik von “The Big Bang Theory, Staffel 2” – Von der Sitcom zur Wissenschaft  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG) Gruppengröße: BEG: 8-16 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich)     Zielgruppe: BEG: 3.-8. Schulstufe Dauer: BEG: 7 x 45 Minuten       Beschreibung: Innerhalb kürzester Zeit hat sich „The Big Bang Theory“ zu einer der beliebtesten TV-Serien für Jung und Alt entwickelt. Die Theorien und physikalischen Experimente, die in der Serie angesprochen und oft auch durchgeführt werden, widerspiegeln  aktuelle Fragen der Physik, Philosophie und Wissenschaftstheorie. In diesem Workshop stehen die Experimente und Theorien der zweiten Staffel auf dem Programm. Die Themen der zweiten Staffel laden zu einem Streifzug durch weite Bereiche der modernen Physik ein und umfassen die Newton’schen Axiome, Teilchenphysik, Antimaterie, Magnetismus und Laserphysik, aber auch astronomische Phänomene wie beispielsweise Supernovae.  
Auf der Suche nach Leben im Weltall – Sind wir allein?  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar)    Format: Begabtenförderung (BEG), Wissenschaft für Kinder (WFK) Gruppengröße: BEG/WFK: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich)     Zielgruppe: BEG: 3.-8. Schulstufe, WFK: 4.-8. und 9.-12. Schulstufe Dauer: BEG/WFK: 4 x 45 Minuten      Beschreibung: Die Suche nach einer Antwort auf die Frage, ob es auf anderen Planeten auch Leben gibt und wie wir es entdecken könnten, ist eine der wohl spannendsten Forschungsaufgaben der heutigen Zeit. Wie könnte außerirdisches Leben aussehen? Welche Lebensräume könnte es auf anderen Planeten geben und wie kann Leben überhaupt entstehen? Könnte es in unserem Sonnensystem außerirdisches Leben geben? Woher kommt die Vorstellung von den kleinen grünen Männchen? Wie realistisch sind die Außerirdischen in Filmen und Serien wie Star Trek, Star Wars, E.T., Alf oder Independence Day? Könnten Außerirdische vielleicht sogar böse sein und müssen wir deshalb vor ihnen Angst haben?  
Vulkane – Feuerspuckende Giganten der Erde und auf den Planeten und Monden im Sonnensystem  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar)   Format: Begabtenförderung (BEG), Wissenschaft für Kinder (WFK) Gruppengröße: BEG/WFK: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich)     Zielgruppe: BEG/WFK: 3.-8. Schulstufe Dauer: BEG: 5 x 45 Minuten, WFK: 4 x 45 Minuten   Beschreibung: Vulkane – einerseits gefürchtet, andererseits aber auch von großer Bedeutung für die Entwicklung eines Planeten und seines Lebens. Nicht nur die Atmosphäre wird durch Vulkane gespeist, auch neue Landmassen wachsen durch vulkanische Phänomene empor. In diesem Workshop besprechen wir die Grundlagen von Vulkanismus, untersuchen verschiedene Vulkantypen und vergleichen die Vulkane auf den Planeten und Monden unseres Sonnensystems. Dabei werden wir auch einen Blick in das Innere der Erde werfen und gigantische Vulkansysteme kennen lernen. Erst kürzlich ausgebrochene Vulkane untersuchen wir ebenso, wie wir auch selbst einen Vulkan bauen und ausbrechen lassen.  
Magic Physics  – Zauberei oder Wissenschaft?  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar)   Format: Begabtenförderung (BEG), Wissenschaft für Kinder (WFK), Science Brunch (SB), Ferienspiel (FS)     Gruppengröße: BEG/WFK: 8-16 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich), SB/FS: bis zu 60 Kinder (und Erwachsene) Zielgruppe: BEG/WFK: 3.-7. Schulstufe, SB: Kinder und Erwachsene, FS: Kinder Dauer: BEG: 4 x 45 Minuten, WFK: 4 x 45 Minuten, SB: 3 Stunden, FS: 4 Stunden Beschreibung: Physik - langweilige Theorien? Trockene Formeln? Sicher nicht! In diesem Workshop geht es um die Hintergründe fesselnder Zaubertricks und scheinbar unerklärlicher Phänomene. Langweile hat hier keinen Platz! Physik will erklären, wie unsere Welt funktioniert und gerade dann, wenn wir scheinbar Übernatürliches beobachten, ist ein wissenschaftlicher Spürsinn besonders gefragt. Wir werden experimentieren, fragen und erklären und die Ursachen all dieser mysteriösen Phänomene aufdecken. Denn nur wer forscht, der kann auch verstehen! 
Kometen und Asteroiden – Gefährliche Boten aus den Tiefen des Alls?  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar)  Format: Begabtenförderung (BEG), Wissenschaft für Kinder (WFK), Ferienspiel (FS) Gruppengröße: BEG/WFK: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich), FS: bis zu 60 Kinder     Zielgruppe: BEG: 3.-8. Schulstufe, WFK: 3.-8. und 9.-12. Schulstufe, FS: Kinder Dauer: BEG: 5 x 45 Minuten, WFK: 4 x 45 Minuten, FS: 4 Stunden Beschreibung: Kometen und Asteroiden faszinieren die Menschen schon seit Tausenden von Jahren. Wurden sie früher oft als Unheilsbringer gedeutet, so wissen wir heute, dass sie aus den Tiefen des Sonnensystems stammen. In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit deren Umlaufbahnen und gehen der Frage nach, ob Kometen und Asteroiden der Erde gefährlich werden könnten. Wir führen Experimente zum Einschlag von Asteroiden auf der Erde durch und versuchen auch herauszufinden, wie es zum Aussterben der Dinosaurier gekommen ist. Wir untersuchen die Zusammensetzung von Kometen und basteln einen Kometen aus Trockeneis. Aber auch echte Meteoriten werden wir genau untersuchen.  
Physik ist “cool” – Experimente mit Trockeneis    Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG), Wissenschaft für Kinder (WFK), Science Brunch (SB), Ferienspiel (FS) Gruppengröße: BEG/WFK/SB: 8-16 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich), SB/FS: bis zu 60 Kinder (und Erwachsene)     Zielgruppe: BEG: 3.-8. Schulstufe, WFK: 3.-8. und 9.-12. Schulstufe, SB: Kinder und Erwachsene, FS: Kinder Dauer: BEG/WFK: 4 x 45 Minuten, SB: 3 Stunden, FS: 4 Stunden     Beschreibung: Bei -78,5 °C geht es richtig „cool“ zu. Diese extreme Temperatur von festem CO2 führt zu einigen erstaunlichen Phänomenen. In diesem Workshop wird das exotische Eis, das in der Natur an den Polkappen des Mars oder in Kometen gefunden werden kann, in einer Reihe von faszinierenden Versuchen genau erforscht. Selbstständiges Experimentieren steht bei dieser Veranstaltung im Vordergrund.  
Zahlen- und Buchstabencodes verstehen und entschlüsseln – Verschlüsselungstechniken einst und heute   Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG) Gruppengröße: BEG: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich)     Zielgruppe: BEG: 3.-7. Schulstufe Dauer: BEG: 5 x 45 Minuten Beschreibung: Wie beim Geheimdienst geht es hier zu. Wir knacken Codes und schreiben in verschlüsselter Schrift, wobei es viele verschiedene Arten der Verschlüsslung gibt. Mithilfe der Zahlentheorie lernen wir, wie man gute von schlechten Verschlüsselungen unterscheidet. Mit welchen Tricks kann eine unbekannte verschlüsselte Botschaft in einen verständlichen Text zurückverwandelt werden? Was haben vertauschte Buchstaben, Zufallszahlen und Primzahlen damit zu tun? Diese Fragen stellen sich nicht erst in unserer heutigen Zeit, wo Geheimdienste und Spione verschlüsselte Botschaften austauschen und gerne alle unsere Nachrichten mitlesen würden. In diesem Workshop lernst du verschiedene Verschlüsselungstechniken kennen und auch zu knacken. NEW UDN SAD SEL KNE NNA BTS TSI BUD UIE RSN HCI GIT!  
Astronomische Instrumente selbst gebaut – Wir bauen ein Teleskop   Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG) Gruppengröße: BEG: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich)     Zielgruppe: BEG: 4.-8. Schulstufe Dauer: BEG: 6 x 45 Minuten Beschreibung: Du möchtest verstehen wie ein Teleskop funktioniert, wie es aufgebaut ist? Mit deinem eigenen Instrument den Mond beobachten und es vielleicht auch kontinuierlich verbessern? Dann bist du in diesem Workshop genau richtig! Alle TeilnehmerInnen werden selbst ein Refraktorteleskop (40/450 mit 30facher Vergrößerung) bauen und dieses anschließend mit nach Hause nehmen. Die dafür nötigen Bauteile werden zur Verfügung gestellt. Nach dem Workshop kennt ihr jedes Bauteil eures Teleskops, wisst welche Aufgaben diese erfüllen und welche Herausforderungen es bei der astronomischen Beobachtung gibt. Damit steht euren eigenen astronomischen Beobachtungen nichts mehr im Weg. 
Astronomische Instrumente selbst gebaut – Wir bauen eine Sonnenuhr  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG)     Gruppengröße: BEG: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich) Zielgruppe: BEG: 3.-8. Schulstufe Dauer: BEG: 4 x 45 Minuten       Beschreibung: Schon seit der Antike haben Menschen mittels Sonnenuhren die Uhrzeit bestimmt. Doch so einfach wie Sonnenuhren auf den ersten Blick scheinen sind sie gar nicht und es bedarf des Verständnisses der Bewegung der Erde um die Sonne damit die Uhrzeit korrekt abgelesen werden kann. In diesem Workshop werden wir der Bewegung der Himmelskörper um die Sonne auf den Grund gehen und auch verschiedene Modelle von Sonnenuhren selbst bauen. Anschließend können die Uhren mit nach Hause genommen werden, damit auch ohne einer mechanischen oder elektrischen Uhr zuverlässig die richtige Uhrzeit bestimmt werden kann.  
Die Planeten und Monde im Sonnensystem – Vom höchsten Berg zur tiefsten Schlucht  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG), Wissenschaft für Kinder (WFK)     Gruppengröße: BEG/WFK: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich) Zielgruppe: BEG: 3.-8. Schulstufe, WFK: 3.-8. und 9.-12. Schulstufe Dauer: BEG/WFK: 4 x 45       Beschreibung: Vom Mount Everest als dem höchsten Berg der Erde haben wir alle schon gehört. Doch auch auf den anderen Planeten in unserem Sonnensystem gibt es Gebirge und Schluchten, die unsere Rekordhalter bei weitem übertreffen. So könnte Valles Marineris auf dem Mars den Grand Canyon achtmal in sich aufnehmen. Welche Kräfte sind nötig, um solche Gebirge und Schluchten entstehen zu lassen? Asteroideneinschläge haben nicht nur auf der Erde riesige Krater erzeugt, sondern sie sind auch auf jedem anderen erdähnlichen Planeten und den Monden im Sonnensystem zu finden. Wie entstehen diese Einschlagskrater? Und gibt es vielleicht auch auf anderen Himmelskörpern im Sonnensystem Ozeane?  
Magnetische Phänomene –  So anziehend kann Physik sein!  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG)     Gruppengröße: BEG: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich) Zielgruppe: BEG: 4.-8. Schulstufe Dauer: BEG: 4 x 45       Beschreibung: Einige der wichtigsten physikalischen Zusammenhänge lassen sich durch spannende Experimente mit Magneten zeigen. Im Alltag begegnen wir ständig Magneten, zum Beispiel im Fahrraddynamo, in Lautsprechern oder anderen elektronischen Geräten. Sogar unsere Erde besitzt ein Magnetfeld. Mit ganz normalen Magneten geben wir uns in diesem Workshop aber nicht zufrieden. Wir wollen die stärksten Magnete und die ausgefallensten Materialien. Wir experimentieren mit magnetischer Knete, lassen mit superstarken Magneten Dinge schweben und machen viele weitere faszinierende Versuche.   
In Kooperation mit  supermagnete.de
MEHRTÄGIGE WORKSHOPS: TECHNOLOGIEN, ASTRONOMIE/ASTROPHYSIK UND RAUMFAHRT           
Astronomisches Intensivwochenende 1 – Leben auf den Planeten und Monden im Sonnensystem?  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG) Gruppengröße: BEG: 8-16 Personen     Zielgruppe: BEG: 4.-9. Schulstufe Dauer: BEG: 42 x 45 Minuten, 1 Wochenende von Sa., 10.00 Uhr bis So., 17.00 Uhr        Beschreibung: Ein Blick in den nächtlichen Himmel erstaunt und wirft viele Fragen auf. Die Sonne, Planeten, Monde und Asteroiden sind zwar den meisten Kindern und Jugendlichen heute ein Begriff, doch wie sieht es auf diesen Himmelskörpern in unserem Sonnensystem aus? Könnte es dort vielleicht auch Leben geben? Was ist das überhaupt – Leben? Was braucht es für die Entstehung und Entwicklung von Leben? Und wie könnten wir außerirdisches Leben auf anderen Himmelskörpern finden?    Während dieses Intensivworkshops stehen alle diese Fragen auf dem Programm, aber auch das Abenteuer und das selbständige Forschen kommen nicht zu kurz. Darüber hinaus erwartet die Kinder und Jugendlichen eine Übernachtung in einem Zelt, eine Schnitzeljagd und eine abendliche astronomische Beobachtung.  
Astronomisches Intensivwochenende 2 – Galaxien, Sterne und fremde Planetensysteme  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG)     Gruppengröße: BEG: 8-16 Personen Zielgruppe: BEG: 4.-9. Schulstufe Dauer: BEG: 42 x 45 Minuten, 1 Wochenende von Sa., 10.00 Uhr bis So., 17.00 Uhr        Beschreibung: Ein Blick in den nächtlichen Himmel erstaunt und wirft viele Fragen auf. Unzählige Sterne und Galaxien funkeln am Himmel. Aber wie entstehen eigentlich Galaxien und Sterne und wie entwickeln sie sich im Laufe von Jahrmilliarden? Welche Arten von Sternen gibt es, was sind Pulsare oder Neutronensterne? Wie groß ist das Universum, wie ist es entstanden und was verbirgt sich hinter schwarzen Löchern?    Während dieses Intensivworkshops stehen alle diese Fragen auf dem Programm, aber auch das Abenteuer und das selbständige Forschen kommen nicht zu kurz. Darüber hinaus erwartet die Kinder und Jugendlichen eine Übernachtung im Schloss Hernstein, eine Schnitzeljagd und eine abendliche astronomische Beobachtung.  
Sommercamp Astronomie/Raumfahrt – Fremde Welten, ferne Sterne und geheimnisvolle Galaxien  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG) Gruppengröße: BEG: 8-16 Personen     Zielgruppe: BEG: 4.-8. und 9.-12. Schulstufe Dauer: BEG: 226 x 45 Minuten, 1 Woche von Sa., 10.00 Uhr bis Sa., 17.00 Uhr        Beschreibung: Ein Blick in den nächtlichen Himmel erstaunt und wirft viele Fragen über das Universum mit seinen Sternen, Planeten, Monden und Asteroiden auf. Wie sieht es auf diesen Himmelskörpern aus? Könnte es dort vielleicht auch Leben geben? Was ist das überhaupt – Leben? Was braucht es für die Entstehung und Entwicklung von Leben? Ein zentrales Thema in diesem Sommerangebot der NÖ Begabtenakademie ist die aktuelle Erforschung des Weltalls, insbesondere im Hinblick auf die Zukunft der Menschen im Weltraum. Während dieser Intensivwoche werden wir uns mit vielen aktuellen Themen der Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt beschäftigen, uns auf Abenteuer begeben und selbstständig forschen. Darüber hinaus stehen Übernachtungen in Zelten, abendliche astronomische Beobachtungen und eine Rätselrallye auf dem Programm.  
Die Technologien von Übermorgen – Was ist den weltweiten Laboratorien der Universitäten und High-Tech-Konzerne auf uns wartet und wie wir 2050 leben könnten  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG) Gruppengröße: BEG: 8-16 Personen     Zielgruppe: BEG: 4.-8. Schulstufe und 9.-12. Schulstufe Dauer: BEG: 42 x 45 Minuten, 1 Wochenende von Sa., 10.00 Uhr bis So., 17.00 Uhr        Beschreibung: 3D-Drucker, Industrie 4.0 und das Internet der Dinge sind Entwicklungen, die in den nächsten zehn Jahren unser Leben vermutlich für immer verändern werden. Doch was kommt danach? Ein Blick in die Entwicklungsabteilungen großer Konzerne und in die Forschungslaboratorien verschiedener Universitäten lässt Technologien erahnen, welche heute noch nach Science- Fiction klingen. In diesem Workshop wagen wir einen Blick in diese Zukunft. Welche Technologien könnten um 2050 oder 2100 unseren Alltag bestimmen? Die Nanotechnologie und ihre winzig kleinen Maschinen und autonome Roboter werden in jedem Lebensbereich eine bedeutende Rolle spielen. Programmierbare Materie kann beliebige Formen annehmen und von Menschen durch Gedanken gesteuerte Maschinen könnten auf den Mond für uns Rohstoffe abbauen. Wie realistisch sind solche Zukunftsszenarien und welche neuen Technologien könnte es noch geben? Haben wir 2050 noch Smartphones oder wie werden wir dann kommunizieren? Welche Berufe wird es 2050 geben, welche Berufe nicht mehr? Während dieses Wochenendworkshops werden wir uns mit vielen aktuellen Themen der Physik und Ingenieurswissenschaften im Zusammenhang mit neuen Technologien beschäftigen, aber auch das Abenteuer und das selbständige Forschen kommen nicht zu kurz. Darüber hinaus steht eine Übernachtung in Zelten und ein abendliches Lagerfeuer auf dem Programm.  
SONDERFORMATE: VORBEREITUNGSWORKSHOPS FÜR INTERNATIONALE WETTBEWERBE                   
Wie werde ich ein Astronaut oder eine Astronautin? – Gewinne ein Astronautenschnuppertraining bei der NASA in den USA  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG) Gruppengröße: BEG: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich)     Zielgruppe: BEG: 9.-12. Schulstufe Dauer: BEG: 5 x 45 Minuten       Beschreibung: Wie wird man AstronautIn? Eines ist klar, es ist ein harter und langer Weg, bevor Mann oder Frau das erste Mal unsere Erde aus dem Fenster bestaunen kann. Ein naturwissenschaftliches Studium und ausgezeichnete körperliche und geistige Fitness sind erforderlich, um diesen anstrengenden Beruf zu bewältigen. Doch wie lebt es sich so in der Schwerelosigkeit, wo schon einfachste und für uns auf der Erde selbstverständliche Dinge wie ein WC-Besuch ausgefeilte technische Lösungen brauchen? Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Informationen und Hilfestellungen für die selbstständige Bewerbung für das alljährliche 7-tägige Astronautenschnuppertraining bei der NASA in den USA geboten. Die Kosten für dieses Training im Rahmen des International Space Camp werden für eine Schülerin und einen Schüler zwischen 15 und 18 Jahren von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft übernommen.  
Weltraum-Zeichenwettbewerb der ESA für junge Künstler und Künstlerinnen – Dein Bild in der Weltraumgalerie der europäischen Weltraumbehörde  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG) Gruppengröße: BEG: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich)     Zielgruppe: 3.-7. Schulstufe (8-12 Jahre) Dauer: 5 x 45 Minuten       Beschreibung: Du bist nicht älter als 12 Jahre, malst, zeichnest und bastelst gerne und möchtest dein eigenes Kunstwerk in der Weltraumgalerie der europäischen Weltraumbehörde ESA ausgestellt sehen? Dann komm zu unserem Workshop und wir besprechen mit dir den Wettbewerb, geben dir Hintergrundinformationen und beginnen gemeinsam mit dir an der Arbeit an deinem Kunstwerk. Das Thema, mögliche Materialien und die Rahmenbedingungen für den Workshop werden den TeilnehmerInnen vorab schriftlich zur Verfügung gestellt. Link zur Weltraumgalerie: http://www.esa.int/esaKIDSde/art.html  
Auf Nachfrage… Auf Nachfrage…
Grundlagen der Astrophysik – Der Urknall, dunkle Materie/Energie, Multiversum und die Frage nach Zeitreisen  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG)     Gruppengröße: BEG: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich) Zielgruppe: BEG: 4.-8. Schulstufe Dauer: BEG: 4 x 45       Beschreibung: Materie, Raum und sogar die Zeit nahmen im Urknall ihren Anfang. Seitdem sind mehr als 13,5 Milliarden Jahre vergangen und das Universum hat letztendlich zu seiner heutigen Form gefunden. Sterne und Galaxien sind entstanden und haben teilweise in gewaltigen Supernovae und Gammastrahlenausbrüchen wieder ein Ende gefunden. Wie könnte die weitere Entwicklung unseres Universums aussehen und was verbirgt sich hinter dunkler Materie und dunkler Energie? Ist unser Universum das einzige, oder könnte es vielleicht auch noch andere Universen geben? Diese Fragen, aber auch einige Grundlagen zu Schwarzen Löchern, Wurmlöchern und Zeitreisen werden wir in diesem Workshop diskutieren.  
Grundlagen der Genetik – Von Zellen zu Genen und DNA  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG)     Gruppengröße: BEG: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich) Zielgruppe: BEG: 3.-8. Schulstufe Dauer: BEG: 5 x 45       Beschreibung: Warum haben manche Menschen braune und andere blonde Haare? Wie wird das Aussehen bestimmt? Mit diesen und noch vielen anderen Fragen beschäftigt sich die Genetik, ein Teilgebiet der Biologie. Dieser Workshop will das Verständnis für diese moderne und wichtige Forschungsdisziplin fördern und mit spannenden Experimenten Einblick und Neugierde unterstützen.  
Pioniere der Astronomie – Die Entwicklung unseres Weltbildes von der Steinzeit bis zur heutigen Zeit  Download Workshopblatt (in Kürze verfügbar) Format: Begabtenförderung (BEG)     Gruppengröße: BEG: 8-12 Personen (größere Gruppen sind auf Anfrage möglich) Zielgruppe: BEG: 3.-8. Schulstufe Dauer: BEG: 4 x 45       Beschreibung: War die Erde nicht immer kugelförmig und zog sie nicht immer ihre Bahn um die Sonne? Zumindest nicht in der Vorstellung der Menschen der Vorzeit. Doch wer waren eigentlich die Forscher, die unser Weltbild so dramatisch verändert haben und wie kamen sie auf ihre revolutionären Ideen? Wie funktioniert Astronomie, ganz ohne Computer, Uhren oder Teleskope? Diese Fragen und noch viele mehr wollen wir in diesem Workshop durch Diskussionen und Experimente beantworten.  
© SCI.E.S.COM, 2017. Alle Reche vorbehalten.